Historische Kilometersteine in Ostfriesland

image_print

Als historisch werden hier Kilometersteine bezeichnet, die mit einiger Wahrscheinlichkeit als erste ihrer Art an den Strassen in Ostfriesland aufgestellt wurden. Eine Auswertung relevanter Unterlagen im Landesarchiv Staatsarchiv Aurich läßt den Schluß zu, dass die erstmalige Aufstellung von Kilometersteinen im Regierungsbezirk (bis 1885 Landdrostei ) Aurich  im Zeitraum 1897 bis 1909 erfolgte.

Die hier historisch genannten Kilometersteine stehen noch heute auf den Positionen, die sich aus der Kilometrierung der Landstrassen und Chausseen ergaben. Diese sind im Verzeichnis der Straßen am Ende des Jahres 1910 des Regierungsbezirks Aurich aufgestellt April 1911 dokumentiert.

Die Kilometersteine sind wie folgt zu beschreiben:

Material: Sandstein, aus einem Stück gearbeitet.

Streckenangaben: Farbe auf der Steinfläche, keinerlei Einmeißelungen.

Form: Quadratische Grundfläche, die sich nach oben hin als Säule verjüngt.

Oberfläche: Rauhe Fläche, mit waagerecht umlaufenden gleichmäßigen riffelartigen Erhebungen (ca.2mm).


Die Steine können zwei Typen zugeordnet werden:      Typ A steht im 5 Km Abstand;       Typ B steht im 1 Km Abstand

                                          Typ A                         Typ B

Die angegebenen Maße sind als „ca.-Maße“ zu verstehen. Geringe Abweichungen sind zu beobachten. Dieses erklärt sich h.E. durch zeitlich gestreckte bedarfsorientierte Beschaffung, die wahrscheinlich auch von unterschiedlichen Lieferanten erfolgte. Die handwerkliche Fertigung der damaligen Zeit dürfte ebenfalls zu Abweichungen geführt haben. Darüber hinaus  sind die Steine regelmäßig stark verwittert und häufig auch mechanisch beschädigt, was eine korrekte Maßabnahme erschwert.

Bestand am 1.September 2015 = 63 historische Kilometersteine

Bestand Mai 2015