Hengsterholz -Weggeldshebestelle-

image_print

Hengsterholz – diese Weggeldshebestelle (im Amt Wildeshausen mit „s„) bestand von 1795 (Ersterwähnung) bis 1828 und von 1838 bis 1861. Im Jahr 1868 wird sie nicht mehr erwähnt–> siehe dazu Weggeldhebestellen im Oldenburger Land. Bei den regelmäßigen Pachtversteigerungen war Uhlhorn die Konkurenz-Hebestelle von Hengsterholz.                                                                            

Die Situation in Hengsterholz zeigt diese Skizze von 1845