Weggeldhebestellen Chaussee Grabstede-Bockhorn-Steinhausen

image_print

Nachweisbar sind für diese Strecke drei Hebestellen.                                                                                                                                                                                                                                                                                 Zwei Hebestellen gab es  in Steinhausen, die jedoch nie gleichzeitig aktiv waren. Die Positionen dort sind bekannt. Die jeweilige Hebestelle wurde ab 1850 (erstmalige Einrichtung einer Hebestelle in Steinhausen) -entsprechend dem üblichen Verfahren- für ein bzw. drei Jahre an den Höchstbietenden verpachtet.

Die zwei abwechselnden Pächter in Steinhausen waren:

1850: Der Wirth Johann Jürgen Schwoon                                                1869: Der Wirth Diedrich Scheelje      

Hier die Lage der Hebestellen in ROT und die dazugehörenden Wirtshäuser in BLAU1

Die dritte Weggeldhebestelle im Verlauf dieser Strecke ist für 1868 in Grabstede belegt, die Lage ist bisher jedoch nicht bekannt.

Zur Weggelderhebung siehe: Weggeldhebestellen im Oldenburger Land